Navigation
Pöltl & Partner KG
Uferweg 14, 8523 Frauental / Österreich
+43 3462 30468 Fax DW 4
office@web2future.at
Nützliches

Die Suche. Das Herzstück Ihres Onlineshops.



Die Suchmöglichkeit in Ihrem Onlineshop zählt zu den elementaren Bereichen. Sie wirkt sich direkt auf das Verhalten Ihrer Besucher und Kunden aus. Je zielführender Ihre Suche ist, desto eher sorgt sie für zufriedene Besucher. Ich zeige Ihnen heute worauf es bei einer optimalen Suche ankommt.

Was Sie über die SUCHE wissen müssen.

Fakt ist, dass im Durchschnitt über 50% der Besucher eines Onlineshops die Suchfunktion verwenden. Die Besucher sind das von den großen Suchmaschinen gewohnt und projizieren diese Erfahrung auch auf die Suche in Ihrem Shop. Darin verbirgt sich dann auch bereits die Herausforderung. Der Besucher erwartet, auf Grund seiner Erfahrungen, „ähnliche Ergebnisse“ und ein „ähnliches Service“ wie bei den Suchmaschinen. Mögliche Tipp- oder Schreibfehler müssen trotzdem zum gewünschten Suchergebnis führen. Alternative Suchworte sollten vorgeschlagen und in jedem Fall sollte ein Ergebnis geliefert werden. 

Warum die Suchfunktion ein Ergebnis liefern MUSS.

Nichts ist deprimierender, als nicht zum gewünschten Ziel zu gelangen. Gerne sind wir Menschen aber bereit alternative Ziele bzw. weniger hochgesteckte Ziele zu akzeptieren. Solange es ein Ziel ist und wir es erreichen. Sie werden sich jetzt fragen ob das nicht etwas übertrieben ist? Aber das Gefühl das ein Besucher während des Aufenthaltes in Ihrem Shop hat, wirkt sich auf sein weiteres Verhalten aus. Wenn dieses Gefühl auf Grund öder „Leider konnten wir mit Ihrem Suchbegriff XY nichts finden“ Meldungen getrübt wird bzw. dadurch sogar dem Besucher vermittelt wird, das womöglich er einen Fehler gemacht hat, dann wird der Besucher sich mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nicht gut fühlen und nicht zur gewünschten Handlung (kauf eines Produktes etc.) bereit sein.

Was Sie dagegen tun können.

Tipp 1, Fehlertoleranz: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Suche auch trotz fehlerhafter Eingaben zu Ergebnissen führt. Beachten Sie dabei, dass Sie nicht nur an mögliche Rechtschreifehler denken, sondern auch an unterschiedliche Bezeichnungen für das gleiche Produkt, häufige Tippfehler, Mehrzahl/Einzahl etc.

Tipp 2, Null-Treffer-Seite: Natürlich kann nicht jede Eingabe zu einem Ergebnis führen. Wenn Sie ein bestimmtes Produkt nicht führen und auch keine Alternativen anbieten können, dann kann Ihr Onlineshop auch kein Ergebnis im üblichen Sinn liefern. Aber Sie könnten dem Besucher auf dieser Null-Treffer-Seite interessante Serviceleistungen, Ihren Kundendienst, Schnäppchen etc. präsentieren. Vielleicht lässt sich der Besucher auf eine „Zieländerung“ ein.

Tipp 3, Suggestions: Gerade bei Produkten mit kryptischen oder ungewöhnlichen Bezeichnungen sind Suggestions (Vorschläge) mehr als hilfreich. In der Regel werden dabei ab den Ersten ein bis zwei eingegebenen Zeichen entsprechende Produkte bzw. Suchvorschläge direkt als Vorschau angezeigt. Dies zeigt dem User nicht nur, dass Sie sich um ihn kümmern, sondern erleichtern ihm es das gesucht Produkt schneller und vor allem ohne „Fehler“ zu finden.

Haben Sie Fragen zu diesem oder einem der anderen Themen, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zu Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt.

Pöltl & Partner KG
Uferweg 14
8523 Frauental
Österreich
Filiale
Mühlbreitenstr. 26a
8280 Fürstenfeld
Österreich
© 2000 - 2018 by Pöltl & Partner KG - web2future.at