Navigation
Pöltl & Partner KG
Uferweg 14, 8523 Frauental / Österreich
+43 3462 30468 Fax DW 4
office@web2future.at
Nützliches

Neue Kanäle zur Kundengewinnung für Onlineshops: Google Shopping



Jeder Onlinehändler ist stetig auf der Suche nach neuen Kanälen um mehr Kunden zu gewinnen. Fakt ist leider, dass sich die Zahl der vernünftigen Kanäle, also jene die tatsächlich noch User insbesondere Käufer in den Onlineshop bringen, von Jahr zu Jahr weniger werden. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. So liefert Google Shopping in letzter Zeit immer interessantere Ergebnisse. Darum sehen wir uns diesen Kanal heute einmal näher an.

Was ist Google Shopping?

Unter Google Shopping listet Google die von Händlern via Google Merchant Center zur Verfügung gestellten Produkte. Wie vermutlich die meisten Onlinenutzer wissen können wir auf Google auch direkt nach Bildern suchen. Äquivalent dazu gibt es auch einen Bereich “Shopping” für die Produktsuche. Öffnen Sie Google, suchen Sie nach einem Artikel und klicken Sie danach unterhalb vom Sucheingabefeld neben Alle - Bilder - Maps - News usw. auf Shopping (manchmal versteckt sich dieser Link auf unter “Mehr”). Jetzt öffnet sich die Produktsuche mit Ihren zahlreichen Filtermöglichkeiten usw. Auch wenn es noch sehr viele User gibt die diese Funktion noch nicht kennen existieren welche, die dieses Service gerne in Anspruch nehmen. ABER viel wichtiger wird Google Shopping in Kombination mit einer Adwords Kampagne auf Produktebene.

Google Adwords Shopping Kampagne

Sobald Sie als Händler Ihre Produkte im Google Merchant Center eingespielt haben können Sie diese auch in Google Adwords Shopping Kampagnen verwenden. UND das wiederum öffnet tatsächlich einen sehr interessanten Kanal zur Kundengewinnung. Denn zum Einen werden diese “Produkt-Werbeanzeigen” automatisch mit Foto, Preis und Link an oberster Stelle, also vor dem eigentlichen Suchergebnis, dargestellt und zum Anderen kosten die Klicks weit weniger als die alternativen und sehr aufwendigen Textanzeigen.

Worauf Sie bei Shopping Kampagnen aufpassen müssen

Einen Haken hat dieser Kanal. Wenn Sie sich bei der Anlage der Shopping Kampagne auf die automatischen Vorschläge von Google verlassen oder es gar zu einfach angehen, können die Klicks mitunter sehr teuer werden. Je nach Sortiment  und Branche wird es Artikelgruppen geben, die höhere Klickpreise benötigen damit sie auch ausgespielt werden. Naturgemäß werden diese Artikel  häufiger gesucht und von Google häufiger ausgespielt. Dadurch verbraucht sich das Tagesbudget deutlich schneller und Artikel mit niedrigeren Klickpreisen (meist Produkte aus dem Longtail-Bereich) können nicht mehr geschalten werden. Als einfache Optimierung können Sie diese Produkte in unterschiedliche Datenlisten (Merchant Center) aufteilen und getrennte Kampagnen anlegen. Sie werden sehen, dass Sie mit etwas Optimierung durchaus wirtschaftlich relevante Ergebnisse erzielen können.

Ein Beispiel aus der eigenen Praxis

Bei einem unseren eigenen Shops konnten wir mit etwas Optimierung das ursprüngliche Tagesbudget halbieren und die Kosten pro Klick um über 65% reduzieren. Die Halbierung der direkten monatlichen Kosten war bereits toll, aber viel interessanter war die Tatsache, dass wir durch die wesentlich günstigeren Klickpreise MEHR Klicks produzieren konnten und unter dem Strich um über 40% mehr Kaufabschlüsse realisiert wurden. So macht Werbung spaß ;-)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt.

Pöltl & Partner KG
Uferweg 14
8523 Frauental
Österreich
Filiale
Mühlbreitenstr. 26a
8280 Fürstenfeld
Österreich
© 2000 - 2018 by Pöltl & Partner KG - web2future.at