Navigation
Pöltl & Partner KG
Uferweg 14, 8523 Frauental / Österreich
+43 3462 30468 Fax DW 4
office@web2future.at
Nützliches

Die Navigation eines Webauftrittes. Die 5 häufigsten Fehler.



Sobald mehrere Webseiten Verbunden werden, wird eine Form der Navigation benötigt. Nur durch diese Navigation gelangen Besucher und Suchmaschinen von einer Seite zur nächsten Seite. Leider bekommt die Navigation in der Praxis aber nicht die Aufmerksamkeit, die ihr zustehen sollte. Viele orientieren sich einfach am Mitbewerber oder sind der Meinung, dass sich die Navigation ohnedies von selbst ergibt. Dabei passieren in der Praxis oft schwerwiegende Fehler.

Fehler 1: Die Navigation wurde nicht aus Sicht des Besuchers geplant.
Beispiel: Als Therapeut führen Sie Ihre Therapien (z.B. Klassische Massage; Elektrotherapie, …) in der Navigation an. Viele potentielle Besucher wissen aber vorab nicht welche Therapie zu Ihrem Problem passt. Daher suchen sie nach dem Problem wie z.B. Rückenschmerzen; Verspannungen im Nacken. Eine Navigation die diese Indikationen berücksichtigt, schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe. Der Besucher gelangt schneller und ohne Umwege zur benötigten Information. Und auch auf Suchmaschinen würde sich der „Suchbegriff“ (z.B. Rückenschmerzen) in der Navigation positiv auswirken, da ein weiteres Kriterium für den Ranking-Algorithmus erfüllt wäre.

Fehler 2: Die Navigation wurde 1:1 der internen Unternehmensstruktur und internen Begriffswelt angepasst.
Die Navigationsarchitektur eines Webauftrittes unterscheidet sich in der Regel sehr von möglichen Unternehmens-Organigrammen. Noch schlimmer sind unternehmensspezifische Begriffe wie z.B. Markenbezeichnungen, Fachbegriffe die als Menübezeichnungen verwendet werden. Das wird zum Rätselspiel für Ihre Besucher. Ein Spiel das Sie in jedem Fall verlieren, denn der Besucher ist nur einen Klick von Ihrem Mitbewerber entfernt! Menübezeichnungen müssen für sich selbst sprechen und dem Besucher eindeutig mitteilen was sich dahinter versteckt. Oder würden Sie wissen was sich hinter einem Menüpunkt „CRO“ verbirgt? Zur Erklärung: CRO steht für Conversionrate-Optimizing oder in „sprechender Form“ für Onlineshop-Optimierung, was im Gegensatz zu CRO selbsterklärend wäre.

Fehler 3: Die Navigation ist nicht als solche erkennbar und nicht dort wo sie erwartet wird.
Die Hauptnavigation sollte immer links oder oben angebracht sein. Auf keinen Fall unten oder rechts. Sie sollte auch nicht in alle Himmelsrichtungen verteilt werden, auch wenn das noch so „kreativ“ wäre. Sie sollte stets auf jeder einzelnen Webseite vorhanden sein. Ebenso sollte sie als „Menü“ erkennbar sein und den Besucher eindeutig signalisieren, dass die jeweiligen Menüpunkte angeklickt werden können. Weicht die Navigation Ihres Webauftrittes von diesen Richtlinien ab, führt das die Besucher zwangsläufig in die Irre. Besucher, die sich nicht umgehend zu Recht finden, sind schneller wieder weg als Sie bis 3 zählen können.

Fehler 4: Die Navigation ist nicht für jeden zugänglich.
Die Menüpunkte springen hin und her, bewegen sich vor und zurück oder verwandeln sich aufwändig in alles Mögliche. Und wenn der Besucher das nicht sehen kann, wird er sich schon die neueste Version von Flash herunterladen. Weil diese Navigation ist sooo beeindruckend. HALT! Was soll ich als Besucher machen, damit ich auf dieser Webseite zu dem gelangen kann wofür ich mich interessiere? Etwas herunterladen? Flash? Ähm … was war noch schnell … klick … der nächste Eintrag im Suchergebnis …
So in etwa könnte sich der Besuch auf Ihrem Webauftritt zutragen, wenn Technik verwendet wird, die nicht für jeden zugänglich ist. Je technisch aufwendiger eine Navigation umgesetzt wird, desto höher die Wahrscheinlichkeit, das der eine oder andere Besucher auf der Strecke bleiben wird.

Fehler 5: Die Anforderungen der Suchmaschinen wurden ignoriert.
Aber auch für Suchmaschinen ist die Navigation von zentraler Bedeutung. Zum Einen bewerten Suchmaschinen jeden Link (eine Navigation ist nichts anderes als eine „Anhäufung“ von Links) inkl. der Linkbezeichnung etc. für deren Ranking. Zum Anderen wollen die Suchmaschinen die dahinter liegenden Webseiten aufnehmen und bewerten. Wird der Zugang zu diesen Webseiten verwehrt, weil z.B. Technik im Einsatz ist mit der Suchmaschinen nicht arbeiten können, dann werden diese Seiten nicht bewertet und damit auch nicht gefunden.

Die Navigation eines Webauftrittes ist deren Herzstück, daher sollten Sie Ihrer Navigation in Zukunft unbedingt mehr Aufmerksamkeit schenken.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt.

Pöltl & Partner KG
Uferweg 14
8523 Frauental
Österreich
Filiale
Mühlbreitenstr. 26a
8280 Fürstenfeld
Österreich
© 2000 - 2018 by Pöltl & Partner KG - web2future.at