Im Grunde orientiert sich ein Text im Internet am Textaufbau eines Zeitungsartikels mit ein paar abweichenden Merkmalen:

• Die „sprechende Überschrift“ sollte unbedingt den wichtigsten Suchbegriff, so weit vorne wie möglich, beinhalten.

• In der Einleitung sollte das Kernthema nicht nur grob umschrieben, sondern erneut die wichtigsten 2-3 Suchbegriffe (möglichst weit vorne) erwähnt werden. Eine Hervorhebung der Suchbegriffe durch Fettdruck ist von Vorteil.

• Im Hauptteil des Textes, in dem das Thema vollständig beschrieben wird, sollten die wichtigsten Suchbegriffe, sowie verschiedene Abwandlungen dieser (verwandte Begriffe, Mehrzahl- und Einzahl etc.), zusätzlich am Beginn und am Ende des Textes vorkommen.

• Verwenden Sie keine Abkürzungen oder zu fachspezifische Begriffe.

• Sprechen Sie die Sprache Ihrer Leser. Das macht den Text nicht nur leichter verständlich, sondern bringt zusätzliche Vorteile in den Suchmaschinen.

• Wortwiederholungen sind speziell bei Suchbegriffen kein Problem. Im Gegenteil, immer wenn diese genannt werden können, tun Sie es auch. Beispiel: Im vorherigen Satz sollte daher statt „diese“  in jedem Fall „diese Suchbegriffe“ verwendet werden!

• Vermeiden Sie aber eine Sinnlose Aneinanderreihung oder übertriebene Verwendung Ihrer Suchbegriffe, denn unnatürliche Texte schaden nicht nur dem Besucher beim Lesen, sondern auch Suchmaschinen haben keine Freude damit.

Tasten Sie sich langsam heran und bedenken Sie: Übung macht den Meister.

envelope

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen wir jetzt über Ihr Projekt.

telefonisch +43 3462 30468
per E-Mail office@web2future.at
oder Formular: